Archiv des Autors: Maik

Nachtrag zum Mietwagenproblem

Nachdem wir am Anfang unseres Urlaubs das Problem hatten, dass der (inkl. Oman) bestellte Mietwagen nicht in den Oman durfte (oman2015.schuerer.name/…-nicht-in-den-oman/), und wir eine erheblich teueres Auto mieten musssten, haben wir im nachhinein den Differenzbetrag von Rentalcars zurückbekommen. Die ganze Aktion ist also mit einiger Aufregung, aber ohne finanziellen Schaden ausgegangen 🙂

Wasserspiele beim Burj Khalifa


Aller halben Stunde gehen die Wasserfontänen zur Musik an, abwechselnd mit arabischer  und moderner Musik. Sehr schön. Bis zur Einweihung hieß das Gebäude Burj Dubai (arabisch ‏برج دبي‎ ‚Dubai-Turm‘), seither trägt es den Namen des Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate. Der Turm ist mit einer Höhe von 828 m bis heute der höchste der Welt.

Emirates Mall



Die Skihalle ist leider nicht mehr so gut einsehbar, d.h. wie die Leute auf der Piste runterdüsen, kann man nicht mehr sehen. Aber es ist auch so ganz amüsant hier, in der Mall. Wir gehen bissle bummeln und essen und spielen noch Karten und dann fahren wir zur Dubai Mall.

Dubai Mall




Hier ist das riesige Aquarium und wenn man viel Zeit mitbringt, dann kann man auch noch einen Unterwasserzoo gegen Entgelt anschauen. Tanni lässt sich ein Henna-Tattoo malen und ist glücklich.

Dubai: Madinat Jumeirah





Der Edelsouk ist nicht so überlaufen und hat eine schöne Aussenanlage mit Wasserkanälen. Der Weihnachtsbaum ist ja wohl total Geschmackssache. Im Hintergrund sieht man den Burj Al Arab.

Blick von unserem Appartementbalkon auf den Creek


Der Dubai Creek ist ein natürlicher Meeresarm des Persischen Golfes, der die Stadt Dubai in die Stadtteile Bur Dubai und Deira teilt. Er ist 14 Kilometer lang und hat eine Breite von 115 Metern an der Mündung bis zu 1400 Metern an seinem Ende. Sodele, wir haben alles in die Koffer gerade so reinbekommen. Mal sehen, ob wir Übergewicht haben. 🙂 Wir machen uns jetzt noch einen schönen Tag in Dubai und morgen früh um 1:50 Uhr ist dann Abflug.

Wir sind in Dubai

Die Ausreise war sehr einfach und ohne Gebühren. Für das Visa für den Oman hatten wir bei der Einreise 50 Euro bezahlt und vorher hatten wir ja noch eine Ausreisegebühr von 7 Euro an die VAE bezahlt. Jetzt sind wir in Dubai, in einem Appartement und fangen an, unsere Koffer zu packen und essen unsere letzten Reste auf. Wasser haben wir zu viel eingekauft und eine Menge übrig, aber besser so als andersrum.

Unser Hotel-Appartement



Heute Nacht hat es ein bisschen geregnet, aber nun ist schon wieder alles trocken. Wir wollen uns noch die grosse Moschee in Nizwa anschauen, aber leider dürfen Nichtmuslime nicht rein und wir werden gleich bei der Parkplatzeinfahrt abgewiesen. So fahren wir weiter, Richtung Grenze zu den VAE und dann geht es weiter nach Dubai. Die Omanis sind wohl sehr fussballbegeistert, denn wir sehen öfters sehr ordentlich angelegte Fussballplätze, mit Rasen und Flutlichtern.